N.I.K.E.-Institut für Kommunikation und Erwachsenenbildung

Aktiv leben heißt, selbst Veränderungen zu initiieren!

Wir können uns nicht nicht verändern!

Veränderungen gehören zum Leben dazu. Sie sind absolut unvermeidlich und das ist auch gut so. Ohne Veränderungen würden wir immer nur auf der Stelle treten – Entwicklung und Wachstum wären unmöglich.

In unseren Leben wird sich ständig irgendetwas ändern. Wir können nichts dagegen tun.

Immerzu verändert sich irgendetwas. Z.B. wir selbst, in dem wir älter werden, uns weiterentwickeln, dazu lernen und Neues erleben. Es verändern sich die Menschen um uns herum – manche gehen, neue Menschen kommen in unser Leben. Dann verändert sich die Umwelt, die Jahreszeiten, die Moden, die Trends, die Technik usw. usw. Veränderung ist ein Element des Lebens.

Ohne Veränderung gäbe es keine Weiterentwicklung. Sehen wir der Tatsache ins Auge: Es bleibt uns nichts anderes übrig, als zu lernen, mit Veränderungen umzugehen.

Veränderungen tragen Chancen und Möglichkeiten in sich!

Veränderungen tragen grundsätzlich die Chance zu einer Verbesserung der bestehenden Situation in sich.

Entscheidend ist immer, was wir aus einer solchen Situation machen. Wenn sich etwas verändert, können wir darunter leiden oder wir können überlegen, was uns diese neue Situation für Chancen und Möglichkeiten bietet. Mit einer Veränderung zu hadern, ist eine menschliche Reaktion, aber leider langfristig nicht sehr hilfreich.

Das Unbekannte macht uns oft Angst.

Veränderungen bringen neue Dinge mit sich, mit denen wir erst noch lernen müssen umzugehen. Mit dem Vertrauten kennen wir uns aus, aber Neues wirkt bedrohlich, weil wir nicht einschätzen können, welche möglichen Gefahren und Unannehmlichkeiten damit verbunden sind.

Unsere Skepsis oder Angst bezüglich Veränderungen ist vollkommen natürlich, denn sie sichert unser Überleben. Man sollte sich von diesen Impulsen nur nicht beherrschen lassen.

Wir warten oft so lange, bis wir nur noch reagieren können.

Wir warten mit vielen notwendigen Entscheidungen bezüglich Veränderungen oft lange, bis irgendetwas auf uns zukommt. Wir werden selbst also erst aktiv, wenn es nicht mehr anders geht.

Und dann haben wir den Eindruck, dass wir nur noch reagieren können, selbst aber keine Wahl hatten. In Wirklichkeit hätten wir aber sehr wohl die Situation selbst verändern können.

Aktiv leben heißt, selbst Veränderungen zu initiieren!

Wenn Sie sich für den Weg eines aktiven Lebens entscheiden, gehört Veränderung einfach dazu.

Veränderung ist ein Instrument der aktiven Lebensgestaltung.

Um Ihr Leben selbst zu gestalten, werden Sie immer wieder etwas verändern wollen – von sich selbst aus.

Und dann gewinnen Sie eine ganz andere, positive Einstellung zu Veränderungen.

Ich unterstütze und begleite Sie gerne professionell in Ihrem Prozess der Veränderung!